032_u.png

Anwendungsgebiete

Mediation wird angewendet, wenn Konflikte in Beziehungen aufleben, die auf gewisse Dauer angelegt sind. Das können Konflikte in Geschäftsbeziehungen, zwischen Unternehmen, am Arbeitsplatz oder im familiären Umfeld sein. Dann ist Mediation häufig ein sinnvolles Konfliktlösungsmodell. Folgende Kurzbeispiele sollen einen Einblick geben.   

  • Zwei Unternehmen stehen in ständiger Geschäftsbeziehung. Eine vertrauliche E-Mail erreicht fälschlicherweise das andere Unternehmen. Zwei leitende Angestellte jeweils eines Unternehmens verstehen sich seit dem folgenden Klärungsversuch nicht mehr, kommunizieren nur über Dritte. Die Absprachen über zu liefernde Produkte werden spärlicher. Das Kommunikationsdefizit springt auf andere Mitarbeiter über. Zum Schluss wird ein neues Produkt entwickelt und geliefert, das für aktuelle Marktbedingungen unbrauchbar ist. 

 

  • Beide Elternteile trennen sich nach 9 Jahren Ehe. Ein Ehegatte muss angeblich beruflich in eine andere Stadt ziehen. Beide Elternteile müssen klären, wo die Kinder wohnen sollen, welche Ausgleichszahlungen zu leisten sind, wann der Vater/ die Mutter die Kinder sehen kann, ob die Kinder ggf. in Entscheidungen zum Umgang einbezogen werden und wie. Das Vermögen besteht aus fest angelegten Werten und muss irgendwie geteilt werden.

 

  • Der Vater stirbt und hinterlässt ein Testament, in dem es heißt, die 3 Kinder sollen die ihm alleinig gehörende Firma weiterführen. Kind1 soll die Firma leiten. Kind1 lebt mittlerweile verheiratet im Ausland. Kind2 ist vergeistigter Wissernschaftler und Kind3 würde die Firma übernehmen. Kind1 und Kind2 halten Kind3 aber für ungeeignet. Genügend Geld, um Kind1 und Kind2 sowie die überlegende Ehefrau auszuzahlen, hat Kind3 nicht. Die überlebende Ehefrau will, dass die Firma unter keinen Umständen verkauft werden darf. Das wäre nicht im Interesse des Erblassers. 

 

In allen beschriebenen Konfliktfeldern wird ein Mediationsverfahren klären helfen, wer am Konflikt beteiligt ist und was das Interesse jedes Konfliktbeteiligten ist. Häufig sind sich Menschen Kaum im klaren, welches Ziel sie eigentlich mit ihren Handlungen langfristig verfolgen und welche Maßnahmen förderlich sind, dem Ziel näher zu kommen. Gemeinsam entwickelt das Mediationsverfahren Lösungsmöglichkeiten, die die Interessen aller Beteiligten berücksichtigen. Erstaunlicherweise funktioniert das.